Wie kannst du eine Frau oral befriedigen? Solltest du deine Hand als Hilfsmittel dazu nehmen oder nur den Mund und alles was dazu gehört?

Bevor du deine Frau mit dem Mund befriedigen willst, solltest du herausfinden, ob sie das mag. Am besten kannst du das herausfinden, indem du sie nach dem Sex fragst. Die Momente nach dem Sex sind die besten, um über Vorlieben beim Sex zu sprechen.

Deine Freundin kann dir sagen, dass sie noch nie oral befriedigt wurde und es noch nie versucht hat. Sie könnte dir aber auch sagen, dass sie es nicht mag, wenn sie geleckt wird.

Dann solltest du versuchen ihre Hemmung nach und nach zu überwinden. Genaueres kannst du in diesem Artikel Hemmungen deiner Freundin überwinden herausfinden.

Die meisten Frauen wollen geleckt werden, doch geben es nicht unbedingt sofort zu. Es kann sein, dass das Vertrauen noch nicht vorhanden ist oder ihr euch einfach noch nicht allzu lange kennt.

Wenn das Thema Oralsex in der Beziehung noch nie richtig angesprochen wurde, dann wird es Zeit deine Freundin dafür zu öffnen.

Beim Sex und allen möglichen Dingen im Bett bist du der Mann. Du übernimmst die Führung. Dabei kannst du kein Diktator sein und alles durchsetzen oder Befehle durch den Raum schreien. Gehe im Bett einfach mit Bestimmtheit deinen Instinkten nach.

Es gibt eine erprobte Anleitung, um eine Frau richtig zu lecken, die fast bei jeder Frau funktioniert. Vor der oralen Befriedigung einer Frau kommt immer das Vorspiel.

Frau oral befriedigen: Vorspiel

Es sollte immer eine Art Einleitung geben. Die Frau muss erstmal in Fahrt kommen, damit sie mehr Lust hat und besser gestimmt ist deine Küsse weiter unten zu geniessen.

Küsse sie, greif ihr an den Hintern, lass dich einfach treiben. Geh ihr langsam unter die Bluse und nach einer Zeit kannst du sie langsam ausziehen.

Fange an ihren gesamten Körper mit deiner Zunge zu verwöhnen. Von Wangen, Hals über den Nacken, Brüste und den Bauch.

Dabei fokussierst du dich mehr und mehr auf die Oberschenkel der Frau und fängst an diese zu küssen. Wenn die Frau mit gespreizten Beinen vor dir liegt, solltest du es nicht sofort hart angehen lassen.

Lass dir Zeit. Geh näher mit dem Mund an die Scheide deiner Freundin ran und entferne dich wieder. Wechsel immer wieder von den Oberschenkeln zu ihren äußeren Schamlippen. Das wird sie heiss machen. Nutze auch deinen warmen Atem, bevor du zur Sache gehst.

Frau oral befriedigen: Deine Hände und Finger

Nachdem deine Freundin mehr Lust hat und schon langsam feucht geworden ist, kannst du optional mit deinen Fingern langsam über den Ort des Geschehens streicheln. Ganz langsam fängst du an ihre Klitoris zu berühren.

Dabei solltest du sehr behutsam vorgehen. Sie ist anfangs sehr empfindlich. Lass deine Finger aber nicht zu lange im Einsatz und konzentriere dich darauf, wo du hin willst. Du willst sie nämlich oral mit der Zunge und dem Mund befriedigen.

Gehe mit einem Finger rein und nähere dich mit dem Mund. Du kannst dir aussuchen, ob deine Finger ständig mit dabei sein sollen oder nicht. Der Einsatz deiner Hand wird sie zusätzlich schärfer machen und besser befriedigen.

Frau oral befriedigen: Wie du deinen Mund einsetzt

Ganz zu Beginn solltest du sehr langsam vorgehen. Verwende nur deine Zungenspitze. Berühre ihre Vagina so sanft als würdest du sie kaum berühren.

Das tust du aus zwei Gründen. Erstens ist sie sehr empfindlich, wie schon eingangs erwähnt. Zweitens wird sie diese langsame Herangehensweise verrückt und noch geiler machen. Es wird deine Freundin auf das vorbereiten, was sie erwartet.

Es gibt verschiedene Techniken, die du anwenden kannst, wenn du deine Frau richtig lecken willst. Dabei unterscheide ich grundsätzlich zwischen Zungentechniken, Lippentechniken und Saugtechniken.

Zungentechniken

Nachdem du sie schon mit der Zungenspitze eingeleitet hast, kannst du fortfahren. Gehe langsam mit der Zunge voran und setze die gesamte Zunge ein. Lecke sie ganz vorsichtig und ganz langsam von oben nach unten und von unten nach oben.

Deine Zunge soll wirklich den gesamten Eingang der Vagina größtenteils bedecken. Nur so verspürt deine Freundin die größte Lust.

Wichtig ist, dass du darauf achtest, dass die Zunge immer genügend Feuchtigkeit hat. Zudem muss die Zunge voll und ganz auf der Scheide aufliegen.

Konzentriere dich auf den Scheideneingang. Gehe langsam mit deiner Zunge hinein und wieder heraus. Eine Frau oral befriedigen heisst nicht nur die Vagina mit einzubeziehen. Du kannst auch im Doggy-Style ihren Anus lecken und deine Zunge einführen.

Viele Frauen stehen nämlich darauf und lassen sich leichter auf den Sex von hinten ein.

Die Klitoris kommt zum Schluss

Konzentriere dich immer so spät wie möglich auf ihre Klitoris. Sie ist das empfindlichste Stück Haut mit vielen Nervenenden. Du kannst mit deiner Zunge um die Klitoris herumkreisen. Du wirst merken, wie sehr sie stöhnt und wie gut es ihr gefällt.

Nur danach, wie sie reagiert, solltest du deine Wahl auf die unterschiedlichen Techniken legen.

Weitere Zungentechniken sind Bewegungen einer Acht auf der Klitoris zu fahren oder einfach nach links-rechts und oben-unten. Dabei kannst du mit der Stärke variieren.

Sei nie zu aggressiv und lass auch mal locker. Wenn sie kurz vor dem Orgasmus ist, kannst du aufhören und nach kurzer Zeit weitermachen. Sie wird dann einen noch stärkeren Höhepunkt erleben.

Wechsel zwischen starker Zungenanspannung und entspannten Techniken. Mit der Zeit solltest du die Techniken für deine Freundin gefunden haben, die sie beim Oralverkehr besonders erregen.

Stärke diese Techniken mit der Zeit und führe diese schneller aus. Hierbei ist es wichtig lineare Bewegungen zu machen. Die Zunge nach oben und nach unten zu bewegen funktioniert hier am besten.

Lippentechniken

Mit den Lippen kannst du so tun, als wären es gerade Lippen, die du küsst. Du küsst einfach die Klitoris. Auch kannst du deine Lippen nach links und rechts bewegen.

Versuch es beim nächsten Mal. Zum Schluss, was nicht jede Frau mag, kannst du auch leicht an der Klitoris saugen.

Achte dabei immer auf genügend Körperflüssigkeiten, da es sonst sehr schmerzhaft für deine Freundin werden kann.

Mit der „Sexgott-Methode“ kannst du jede Frau im Bett befriedigen und geil nach dir machen >>

Saugtechniken

Allgemein gilt, dass du selbst schauen musst, wie die Frau auf deine Techniken reagiert. Manche mögen es nicht, wenn gesaugt wird, andere lieben es. Das alles kannst du herausfinden, indem du gut beobachtest, wie deine Frau stöhnt.

Sauge dabei so, wie du an einem Eis saugen würdest oder probiere es einfach mal mit deinem Arm.

Weitere Tipps bietet das Buch Die Kunst des Oralsex von Michael Webb. Aus jahrelanger Erfahrung beschreibt er genau, wie eine Frau oral befriedigt werden kann.

Es werden 10 Zungentechniken vorgestellt, die du verwenden kannst, um den bestmöglichen Orgasmus bei deiner Frau hervorzurufen. 6 Techniken, die du dabei mit den Fingern durchführen kannst, um mehrfache und gleichzeitige Orgasmen bei deiner Frau auszulösen.

Probiere es aus und beobachte genau.

Wie besorgst du es deiner Frau im Bett oral? Hat deine Freundin schon mal deinen Kopf mit den Händen gepackt und etwas weg bewegt, damit sie nicht kommt?

Sebastian