Das Internet gibt uns heute sehr viele Möglichkeiten.

Heutzutage kann jede Sex-Stellung im Internet gefunden werden. Du kannst problemlos herausfinden, wie du eine Frau auf unterschiedliche Arten und Weisen oral befriedigen kannst.

Wer im Internet schon mal nach einem Porno gesucht hat, wird nicht an Bukkake, Fisting oder Gang-Bang vorbeigekommen sein.

Viele werden auch schon mal gesehen haben, wie eine Frau ejakuliert. Wie sie praktisch nach einem Orgasmus weisses Sekret als festen Strahl abspritzt.

Geht das überhaupt?

Ejakulation der Frau: Kann eine Frau wirklich squirten?

Können Frauen wirklich so squirten wie in den Videos im Internet zu finden? Ja und nein.

Die wenigsten Frauen können so stark kommen, dass dieser Strahl zu sehen ist. Dennoch: Viele Frauen können schwach kommen und weisses Sekret von sich geben.

Man sieht es direkt nach einem Orgasmus. Wenn dieser stark genug war, kann dieses weisse Sekret gefunden werden. Du kannst dir dann sicher sein, dass die Frau gekommen ist, wenn du ein Kondom benutzt.

Ejakulation der Frau: Wie kannst du eine Frau zum Abspritzen bringen?

Prüfe, ob deine Frau weisses Sekret nach einem Orgasmus hinterlässt. Wenn das der Fall ist, kannst du zwei ganz bestimmte Techniken bei ihr ausprobieren.

Vielleicht wirst du ja gerade bei deiner Freundin zum ersten Mal sehen, wie eine Frau beim Orgasmus wirklich drauf ist. Wie geil sie ist und sich sehr erregt fühlt.

Um das zu erreichen, musst du die Frau richtig stimulieren. Die meisten Frauen erreichen den Squirt, indem sie sich selbst befriedigen. Aber auch als Mann kannst du dieses Ziel erreichen.

Ejakulation der Frau: Die Zwei-Finger-Technik

Diese Technik kann deine Frau sehr stark befriedigen. Sie kann am gesamten Körper zittern, während sie abspritzt.

Du solltest also keine Angst haben, wenn das passiert. Es ist eine natürliche Reaktion, da die Geilheit einfach nicht mehr im Körper ausgehalten werden kann.

Über das Zittern wird das Gefühl versucht nach außen hin weg zu leiten.

Die Technik funktioniert mit deinem Mittel- und Ringfinger. Diese beiden Finger werden eingeführt, wobei die Handfläche zur Scheide zeigt und der Handrücken davon weg.

Es ist entscheidend eine starke Feuchtigkeit vorzufinden und eventuell Gleitmittel zu verwenden.

Nach der Einführung beider Finger, wird eine Auf-Ab-Bewegung durchgeführt. Diese führst du immer schneller fort, bis du deine Freundin zum Orgasmus bringst.

Achte darauf, dass die Handfläche die Klitoris stimuliert.

Kurz vorher solltest du deine Finger herausnehmen und dir den Strahl des Vaginalsekrets anschauen. Ansonsten blockierst du das freie Austreten dieses Sekrets.

Ejakulation der Frau: Die Klitoris-Technik

Eine andere Technik geht nur auf die Klitoris ein. Hierbei werden diesmal dein Zeige- und dein Mittelfinger verwendet.

Deine Hand legst du einfach auf die Scheide. Anschliessend führst du auch hier eine Auf- und Abbewegung mit deinen beiden Fingern ein.

Achte darauf, dass du nicht abrutschst und viel Gleitmittel verwendest.

Viel Spaß,

Sebastian