Es passiert vielen Beziehungen und vor allem auch in Ehen: Lustlosigkeit im Bett. Erinnerst du dich zurück, dann weisst du noch ganz genau, wie es am Anfang war. Prickelnd, feurig und immer wieder hatte man Lust auf mehr.

Mit der Zeit schwächt sich dieses Feuer ab und es passiert so gut wie gar nichts mehr. Der Sex wird weniger häufig in der Woche praktiziert. Du und dein Partner haben auch irgendwie nicht mehr die Lust darauf miteinander zu schlafen.

Es gibt sehr viele Mittel und Wege sich damit auseinanderzusetzen und das Ruder noch im richtigen Moment umzureissen. Denn auch wenn viele meinen, dass Liebe das wichtigste in der Beziehung sei, so darf der Sex oft gar nicht ausbleiben.

Sehr viele Beziehungen in der heutigen Gesellschaft beruhen nur auf Sex. Der zweite Part der vielen Beziehungen hält nur zusammen, weil sie aus äußeren Umständen zusammen sein müssen. So denken sie es zumindest. Bereits in die Welt gesetzte Kinder oder die finanzielle Situation hält zusammen, was vielleicht nicht mehr zusammen gehört.

Also wie kann Mann oder Frau endlich die Lustlosigkeit im Bett zu einem explosiven prickelnden Erlebnis umwandeln?

Gründe für Lustlosigkeit im Bett und wie man sie umgeht

Es spielen viele Faktoren eine Rolle, um das Erlebnis „Sex“ mit der Zeit weniger prickelnd für den Partner und für dich zu empfinden. Die Faktoren können aus inneren oder äußeren Umständen kommen und sich auf die Beziehung auswirken.

Grundharmonie

In Beziehungen ist eine Grundharmonie notwendig. Bei vielen Streitigkeiten und Auseinandersetzungen will man einfach irgendwann nicht mehr miteinander. Als Menschen ist es natürlich für dich und mich sich von Dingen fernzuhalten bei denen wir uns schlecht fühlen. Männer machen das oft eher unbewusst während Frauen es sehr bewusst machen.

Eine Studie hat gezeigt, dass Beziehungen die zusammenhalten einen wichtigen Aspekt aufweisen. Bei jeder Streitigkeit gibt es fünf mal so viel Liebe zurück. Das heisst, wenn jemand etwas schlechtes sagt oder tut, so wird mindestens fünf mal Zärtlichkeit und Liebe in die Beziehung gebracht, bevor es wieder zu einer Auseinandersetzung kommt.

Verbrachte Zeit miteinander

Auch leben sich viele Beziehungen auseinander, je weniger Zeit Partner füreinander haben. Es ist in Beziehungen notwendig Zeit miteinander zu verbringen. Und das kann nicht immer irgendeine Zeit sein. Es müssen Dinge sein, die euch beide wieder zusammenbringen. Mal eben ein Mittagsessen zu Hause zählt nicht.

Verbringe wieder mehr Zeit mit deiner Partnerin. Auch, wenn du viel zu tun hast und arbeiten musst, kannst du dennoch Zeit für den gegenüber finden. Wenn das nicht möglich ist, dann wird eine Beziehung natürlich auseinanderfallen. Wenn deine Freundin oder deine Frau zu wenig Zeit für dich hat, dann solltest du genau das ansprechen und die Probleme aufzeigen.

Routine im Bett

Wenn man schon mehrere hundert Male mit dem gleichen Partner geschlafen hat und immer wieder das gleiche gemacht hat, wird es irgendwann zwangsläufig langweilig. Denke dir was neues aus und mache mal was mit deiner Partnerin, was du und sie noch nie gemacht haben. Schlafe mal mit ihr im Auto oder draussen in der freien Wildbahn. Das wird euch beide wieder zu neuen Höhen treiben.

Tipps um neues Feuer ins Bett zu bekommen und der Lustlosigkeit entgegenzuwirken

Neues Feuer kannst du nur dadurch aufbauen, indem du neues tust.

Sebastian