„Wer f****n will muss freundlich sein“

Das kennt man nicht nur aus moderner Musik aus der Disco, sondern ist dieses Sprichwort auch oft im Internet verbreitet. Man hört es immer wieder: Wer Sex haben möchte, muss freundlich sein.

Doch genau das geht doch der Idee vom „Badboy“, oder auf Deutsch gesagt, dem „bösen Kerl“ durch den Strich. Wie kannst du deiner Partnerin gegenüber dominant sein und doch freundlich?

Auf der anderen Seite bauen viele Beziehungen und Sex-Beziehungen auf genau diesem gegenteiligen Argument auf. Eine Frau willen einen Softie und einen Macho. Einen netten dominanten Arschpriester sozusagen.

Frauen meinen, dass ihnen einerseits die Romantik wichtig sei, doch andererseits wollen sie auch männlich dominant geführt werden und keine Entscheidungen treffen müssen. Ansonsten würde die Beziehung schnell langweilig werden und das Sex-Leben sich in der Beziehung zu Ende neigen.

Faktoren für eine funktionierende Beziehung

Was Frauen sagen, stimmt oft nicht damit überein, was Frauen wirklich wollen. Wenn man eine Frau fragen würde, wie ein Mann sein soll, dann werden viele höchstens indirekt sagen: „Ich möchte einen Mann, der weiss, was er will und sich nimmt, was er will.“

Das bedeutet für die Frau eigentlich: Der Mann soll seine eigene Meinung haben und zu dieser stehen. Als Mann darfst du nicht auf die Meinung der Frau warten oder sie für alles entscheiden lassen. Frauen möchten nicht entscheiden.

Sie möchten nur leben und Spaß haben und für den Mann da sein. Dafür sind sie geschaffen. Die Sammler aus der Steinzeit. Als Jäger bist du als Mann dafür verantwortlich sie zu halten und zu schützen. Dafür musste Mann damals der Badboy sein, wenn er auf Jagd war.

Ein verweichlichter Mann würde es nicht schaffen genügend Essen nach Hause zu bringen. Das Badboy-Gen wurde geboren und über die Jahrhunderte weitergegeben. Jeder hat es, doch nicht jeder weiss es anzuwenden oder hat es versteckt. Was erkennt man noch aus der Vergangenheit? Männer haben Frauen beschützt: Sie waren also in gewisser Hinsicht… nett!

Das macht es um einiges verständlicher, warum Frauen einen Macho-Softie wollen. Einen Mann, der einerseits nett und freundlich ist, ihr Essen gibt und sich um sie sorgt. Andererseits sie aber beschützen kann und sie von schlechten Dingen fernhält.

Was Frauen wirklich wollen

Frauen wollen genau die Mischung aus einem netten Jungen als auch von einem starken Mann. Von der Steinzeit bis heute hat sich jedoch viel getan. Frauen wollen diese Eigenschaften heutzutage nicht nur als Gesten zu sehen bekommen. Sie wollen auch den Kern des Mannes erspüren und wissen, wie er innerlich tickt. Das merkt sie, indem sie mit dir kommuniziert.

Eine Frau wird dich testen und prüfen, wie du wirklich bist. Willst du ihr ständig bei allem helfen und bist ihr nur nett gegenüber, fehlt ihr die Badboy-Seite. Sie wird sich zwangsläufig von dir abwenden, weil die Natur es so will. Bist du nur ein Badboy, so wird sich die Frau auf Dauer auch von dir trennen müssen. Sie wird nämlich nicht unterstützt und weiss nicht, ob sie in einer Notlage von dir ernährt werden könnte.

Die Mischung muss es sein. Genau das gleiche gilt für Sex. Zu nett, du verlierst deine Freundin, zu viele Badboy-Elemente und du verlierst sie auch. Wie sollte der Sex also sein?

Faktoren für wirklich guten Sex

Die wirklich effektiven Faktoren für besseren Sex sind vielfältig. Für dich habe ich eine Liste zusammengestellt, von denen manche selbstverständlich, andere aber neu für dich sein werden.

Überhaupt Sex haben

Ich hoffe das ist klar. Für guten Sex ist es erstmal wichtig überhaupt Sex zu haben. Viele Frauen sind manchmal verstimmt oder wollen keinen Sex. Du solltest dich dann fragen, ob du nicht vielleicht zu nett bist. Das führt bei der Frau dazu, dass sie dich nicht mehr attraktiv findet. Mehr zum Thema was Frauen wollen findest du hier.

Stellungen ausleben, die du magst

Schäme dich nicht für das, was du willst und das was du magst. Lebe es aus und sprich deine Frau unter Umständen darauf an. Welche Stellungen willst du mal ausprobieren? Woran hast du immer gedacht? Ich habe schon erwähnt, dass Frauen es wichtig finden, dass ein Mann sich genau das nimmt, worauf er Lust hat. Allein der Gedanke an einen solchen Mann macht eine Frau oftmals schon feucht und du wirst sie damit viel besser befriedigen können.

Geschwindigkeit des Sexes auf höheren Touren

Viele Frauen wollen nicht als billig rüberkommen und es öffentlich und vor dir nicht zugeben. Dennoch wollen eigentlich alle von ihnen einen ausgelebten und harten Sex erleben. Für viele Frauen, die das nicht wollen spiele familiäre Hintergründe eine Rolle, die sie negativ beeinflusst haben. Nimm Acht vor diesen Frauen und schaue, ob diese Theorie wirklich stimmt!

Sex mit Vorspiel

„Ohne Moos nichts los.“ Für Sex könnte man sagen: „Ohne Feuchtfluss kein Orgasmus“.

Es ist entscheidend wichtig, dass die inneren Triebe ausgelebt werden. Reiner Sex mit Rein und Raus hilft hier wenig. Leidenschaft kannst du durch leidenschaftliche Küsse entwickeln, während du sie an erogenen Zonen anfässt. Das wird sie feucht und geil machen und bereitet sie darauf vor sich fallen lassen zu können. Erst dann kann deine Freundin auch einen guten Orgasmus mit dir erleben.

Orale Befriedigung

Dieses Vorspiel kann natürlich noch erweitert und verbessert werden, wenn orale Befriedigung ins Spiel kommt. Je mehr du und deine Freundin im Bett erleben und desto umfangreicher und abwechslungsreicher der Sex ist, desto stärker wird das Gefühl der Verbundenheit und des Vertrauens. Deine Freundin kann sich zunehmend besser fallen lassen und fühlt sich bei dir sicher. Sie wird definitiv einen besseren Orgasmus erleben als vorher.

Männliche Aggressivität leben

Ich habe bereits mehrfach erwähnt, wie wichtig es ist, dass du als Mann dominant bist. Das bedeutet auch, dass du dir nimmst, wonach dir ist. Männliche Aggressivität kommt da gerade gut, um deine Frau richtig im Bett anzutörnen. Dabei wendest du keine Gewalt an, sondern packst sie auch mal etwas fester an ihren Hintern oder ihre Brüste. Du ziehst sie stärker aus und bist leidenschaftlich in deiner Geilheit vertieft.

Viel Erfolg bei der Ausübung der aufgeführten mentalen Einstellungen sowie Techniken!

Wie verhälst du dich gegenüber deiner Freundin? Denkst du oft daran, dass du vielleicht zu nett bist?

Sebastian